Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

Eine Frage des Privilegs

In Dortmund geht der Kirchentag weiter - und ebenso der säkulare Protest. Doch in der Behandlung von Säkularen und Religiösen seitens der Ordnungskräfte zeichnen sich Unterschiede ab.

Frauen bleiben Menschen 2. Klasse

Der Regensburger Bischof Vorderholzer sprach sich am 14. Juni in Ingolstadt entschieden gegen die Zulassung von Frauen zum katholischen Priesteramt aus.

"Jeder hat das Recht, frei von Religion zu sein"

Auf tausenden Plakaten weist der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg in neun Sprachen auf das Grundrecht hin, frei von Religion zu sein. Plakatiert wird die Botschaft anlässlich des Welthumanistentages in ganz Berlin. HumanistInnen weltweit feiern am Freitag, den 21. Juni, ihren eigenen Feiertag.

Videos des diesjährigen Welttags der genitalen Selbstbestimmung erschienen

Am 11. Mai wurde in Köln der "Weltweite Tag der genitalen Selbstbestimmung" oder "Worldwide Day of Genital Autonomy" (WWDOGA) begangen. Jetzt sind auch die Reden der Kundgebung online.

Polen: Katholische Kirche plant Ausbildungszentrum für Exorzisten

Die Mehrheit der Polen ist noch immer der katholischen Kirche zugehörig. Und das trotz Missbrauchsskandalen, Bücherverbrennungen und Exorzisten, die ihre Befreiungsmessen und Exorzismen offen anbieten.

Europäisches Gericht weist Spaghettimonster-Beschwerde ab

Deutsche Gerichte haben der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V. die Anerkennung als Weltanschauungsgemeinschaft versagt. Deshalb hatte der Verein Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg eingelegt. Wie nun bekannt wurde, hat der EGMR die Beschwerde abgewiesen.

Antivegane Religioten

Und schon wieder erschien ein Artikel auf dem hpd, der sich um das Thema "Veganismus" dreht. Sehr zum Missfallen all jener Leserinnen und Leser, die es lieber sähen, wenn der hpd bei seinen "Kernthemen" bliebe, sich also mit Atheismus, Religionskritik, Trennung von Staat und Kirche und dergleichen befasste, anstatt in nachgerade sektenhaft anmutendem Glaubenseifer vegane...

Ketzertag Dortmund feierlich eröffnet

Es ist wieder mal soweit: Der diesjährige Kirchentag hat begonnen. Und wieder wirft sich unsere Redakteurin Daniela Wakonigg ins christliche Getümmel, um in ihrem "Tagebuch einer Ungläubigen" über jene Dinge zu schreiben, die in den meisten Medienberichten um das Event unerwähnt bleiben.

Kirchentag: Veranstalter und Stadtspitze täuschten Ratsmitglieder

Die Fraktion Die Linke und Piraten fühlt sich von den Kirchentagsveranstaltern und der Stadtspitze getäuscht.

Der Heilige Zorn

Das das Erstlingswerk der britischen Historikerin und Journalistin Catherine Nixey bietet tiefgründiges, umfangreiches Wissen zu einem düsteren Abschnitt der europäischen Kultur- und Geistesgeschichte.

Initiative gegen Kirchenprivilegien erstattet Anzeige gegen Kardinal Schönborn und Opus Dei

Spätestens seit dem Auftritt von Alt-Kanzler Kurz bei einer Massenpedigt amerikanischen Stils in der Wiener Stadthalle ist bekannt, dass es ein Nahe-Verhältnis der ÖVP zu radikal-religiösen Splittergruppen gibt.

Todesstaub durch Uran-Munition

Greta Thunbergs "Fridays for Future" und der YouTuber Rezo schärften in den vergangenen Wochen das Interesse für den menschengemachten Klimawandel. Kaum beachtet dagegen werden die erheblichen toxischen und damit umweltschädigenden Folgen der Kriege in den letzten 30 Jahren. Insbesondere die Verwendung von Uran-Munition wird kaum noch thematisiert.

Homosexuelle und Transmenschen sollen "Abartigkeit" wegtherapieren

Der Vatikan kritisiert in einem Grundsatzpapier eine "Gender-Ideologie, die den Unterschied und die natürliche wechselseitige Ergänzung von Mann und Frau leugnet". So hält es ein neues Dokument der Bildungskongregation fest, das Vatican News in der vergangenen Woche veröffentlicht hat.

Millionen für den Kirchentag

In Dortmund beginnt heute der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag. Wie jeder Kirchen- und Katholikentag wird auch dieses christliche Event wieder mit öffentlichen Geldern in mehrfacher Millionenhöhe gesponsert.

"Kein Schwein will ins Heim"

Noch bis zum 11. Juli 2019 ist im Foyer des Rathauses Weißensee in Berlin die Ausstellung "Architektur für Soziales" zu sehen. Die Humanismus Stiftung Berlin präsentiert dort Arbeiten des renommierten Architekten Eckhard Feddersen, von dem auch das Zitat stammt, einem breiten Publikum.

Keine Impfverweigerung aus religiösen Gründen mehr

Obwohl sie im Jahre 2000 bereits als ausgerottet galten, sind die Masern in den USA zurück. Im Bundesstaat New York sind in den letzten Monaten zahllose Menschen erkrankt. Schuld an der Wiederkehr der Erkrankung sind Impfgegner-Kampagnen, die sich besonders auch an religiöse Gruppen richten.

Klimawandel und gewaltsame Konflikte

Die "Fridays for Future"-Bewegung hat die Klimakrise weltweit in den Vordergrund der politischen Debatte gerückt. Im April dieses Jahres wurde laut dem Politbarometer erstmals die Umweltthematik als zweitwichtigstes Problem in der deutschen Öffentlichkeit wahrgenommen.

SkepKon 2019: Das Skeptical

Die GWUP-Konferenz SkepKon fand dieses Jahr in Augsburg statt. Bei dem größten Event für Wissenschaft und kritisches Denken standen vom 30. Mai bis 1. Juni Vorträge aus einem breiten Themenspektrum auf dem Programm, angefangen mit dem Wissenschaftsevent "Skeptical".

Antisemitismus im Fußball

Der studierte Politik- und Sportwissenschaftler Florian Schubert informiert in seiner Studie "Antisemitismus im Fußball. Tradition und Tabubruch" über die Judenfeindschaft in dieser Sportart. Dabei blickt er verständlicherweise über den Spielfeldrand hinaus und thematisiert vor allem das Fanverhalten, was dann im Sinne der qualitativen Sozialforschung geschieht.

Falsche Heilversprechen und Verschwörungstheorien

Zweimal im Jahr findet in München eine Esoterikmesse statt. Das zentrale Thema der Veranstaltung ist Gesundheit: das Angebot reicht von Quantenheilung über Aura-Chirurgie zu Reinkarnationstherapie. Mit falschen Gesundheitsversprechen in pseudo-wissenschaftlicher Sprache halten Aussteller Besucher womöglich davon ab, sich in medizinische Behandlung zu begeben.

Seiten

Bund für Geistesfreiheit Aggregator abonnieren