Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

Dann ging es ganz schnell

BERLIN. (hpd) Nicht einmal 24 Stunden vergingen zwischen dem öffentlichen politischen Suizid des Generalbundesanwaltes Range und seiner Entlassung. Damit dürfte er - nach vielen anderen ebenso negativen - einen neuen Rekord aufgestellt haben.

Sadako Sasaki – Kraniche als Symbol für eine Welt ohne Atomwaffen

BERLIN. (hpd/pres) Vor 70 Jahren im August 1945 warfen die USA über Hiroshima und Nagasaki Atombomben ab, die unzählige Menschenleben forderten. Das japanische Mädchen Sadako Sasaki war zum Zeitpunkt des Atombombenabwurfs in Hiroshima erst zweieinhalb Jahre alt. Ihre Geschichte wurde zu einem Symbol des internationalen Friedensbewegung und des Widerstandes gegen den Atomkrieg.

Aufklärung und Kritik: Schwerpunktausgabe 2015 erschienen

NÜRNBERG. (hpd) Die Schwerpunktausgabe für das Jahr 2015 zum Thema "Transhumanismus" von "Aufklärung und Kritik", der umfangreichen Vierteljahreszeitschrift der Gesellschaft für Kritische Philosophie Nürnberg, ist erschienen. Als Übersicht der vielfältigen Artikel und Themen hat die Redaktion dem hpd wieder das Vorwort zu Verfügung...

Ein Abgang mit Getöse?

BERLIN. (hpd) Der Generalbundesanwalt Range verlas heute vor der Presse eine Erklärung. Erwartet wurde von vielen, dass es sich um seine Rücktrittserklärung handeln würde. Doch es kam ganz anders.

Regierungsstellen offenbaren gestörtes Verhältnis zur Pressefreiheit

BERLIN. (hpd/hu) Die Bürgerrechtsorganisation Humanistische Union stellt fest: Nicht nur der Generalbundesanwalt hat mit der Einleitung der Ermittlungen wegen Landesverrat gegen die beiden Journalisten von Netzpolitik.org., Andre Meister und Markus Beckedahl, eine verfassungsrechtlich bedenkliche Einstellung zur Pressefreiheit offenbart.

Fluchthelfer gesucht

BERLIN. (hpd) Die Berliner Aktivistengruppe "Peng Collective" ermutigt mit einer neuen Aktion zur Fluchthilfe. Als Anerkennung will es den Fluchthelfern ein "europäisches Verdienstkreuz am Bande" verleihen.

Wenn Recht nicht für alle gelten soll

BERLIN. (hpd) Seit Samstag gilt ein neues, etwas liberaleres kirchliches Arbeitsrecht. Den Beschluss, den die Mehrheit der katholischen Bischöfe im Frühjahr verabschiedet hat, werden allerdings nicht alle Bistümer umsetzen.

Profisport – Spaß und Würde kaum erwünscht

HAMBURG. (hpd) Vor wenigen Tagen hat der frühere Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen seinen endgültigen Rücktritt vom Profifußball erklärt – mit nur 29 Jahren. So überraschend der Rücktritt auch kam, umso enttäuschender war die Reaktion von Rudi Völler, Sportdirektor beim Bundesligisten Bayer Leverkusen.

Leere Klöster haben keinen Platz für Flüchtlinge

WIEN. (hpd/pur) Kirchliche Immobilien sind durch die vielfache Befreiung von Grund- und Grunderwerbssteuer und durch Denkmalpflegezuschüsse subventioniert. Trotzdem sind – durch den steigenden Bedeutungsverlust der Kirche - immer mehr Leerstände zu verzeichnen. So verlassen etwa die Kapuziner ihr Kloster in Imst, im riesigen Hauskomplex leben derzeit nur noch zwei Mönche.

Mehr Sachlichkeit in der Asyldebatte

BERLIN. (hpd) Das Deutsche Institut für Menschenrechte mahnt zur Sachlichkeit in der Asyldebatte. In den Diskussionen über die Flüchtlingspolitik in Deutschland sind zunehmend Äußerungen zu hören, die wie Anfang der 1990er Jahre Stigmatisierung, Rassismus und Gewalt befördern.

Pressefreiheit ist ein hohes Gut

BERLIN. (hpd) Nur drei Tage nach Bekanntwerden des Strafverfahrens gegen die Journalisten von netzpolitik.org wegen "Landesverrates" trafen sich in Berlin mehrere Tausend Menschen, um für die Pressefreiheit zu demonstrieren und um sich mit den Journalisten solidarisch zu zeigen.

Verrat an der Pressefreiheit

BERLIN. (hpd) Autoren des Blogs Netzpolitik.org haben über geplante Maßnahmen zur Internet-Überwachung in Deutschland berichtet. Nun wird gegen sie wegen Verdachts auf Landesverrat ermittelt. Ein Vorfall, der eben nicht nur die Informationsgesellschaft angeht. Sondern alle Journalisten und ihre Leser, findet hpd-Gesellschafts-Kolumnist Carsten Pilger.

Bekenntnis darf beim Recht auf Asyl keine Rolle spielen

KONSTANZ. (hpd) Der ehemalige bayerische Innenminister, Beckstein regte auf einer Fachtagung der CSU nahe stehenden "Hanns-Seidel-Stiftung" an, vorrangig Flüchtlingen mit christlichem Bekenntnis in Deutschland Schutz zu geben. Diese Forderungen, wonach bei der Aufnahme von Flüchtlingen nach Religionszugehörigkeit selektiert werden soll, ist menschenverachtend.

Geschlecht. Selbst. Bestimmt.

BERLIN. (hpd/hvd) Der Humanistische Verband Deutschland (HVD) unterstützt die "Stuttgarter Erklärung" zur menschenrechtskonformen Behandlung von Trans- und Intersexualität. Die am 28. Mai 2015 verabschiedete "Stuttgarter Erklärung" umfasst Behandlungsempfehlungen, um eine menschenrechtskonforme Behandlung von Menschen mit geschlechtlichen Normabweichungen m...

Russland setzt unerwünschte Organisationen auf schwarze Liste

BERLIN. (hpd/ai) Die russischen Behörden haben zum ersten Mal Gebrauch von einem neuen drakonischen Gesetz gemacht und eine Organisation als "unerwünscht" eingestuft. Dabei handelt es sich um die US-amerikanische gemeinnützige Organisation "National Endowment for Democracy" (NED). Mit deren Verbot soll eine wichtige Geldquelle für NGOs in Russland gekappt...

Wieder Rostock-Lichtenhagen?

TRIER. (hpd) Im Jahr 2015 sind bislang mehr Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte verübt worden als in den Jahren zuvor. Momentan wurden rund 200 Fälle registriert: Überwiegend handelt es sich um Brandanschläge, Körperverletzungsdelikte gegenüber Flüchtlingen, sowie rassistisch motivierte Demonstrationen. Es kann mittlerweile offenkundig von Terrorismus gesprochen werden, auch wenn das politische...

SR-Rundfunkrat braucht Konfessionsfreien-Vertreter

BERLIN. (hpd/hvd) In einem Schreiben an die Staatskanzlei des Saarlandes hat der Präsident des Humanistischen Verbandes Deutschlands die Einbeziehung eines Vertreters der Konfessionsfreien gefordert.

Die Kamelhalsfliege, die Verflixte

BERLIN. (hpd) Was sind eigentlich Arten? Warum werden heute so viel mehr entdeckt als früher? Nützt das dem Artenschutz? Mit diesen Fragen, nicht nur mit Artnamen, beschäftigt sich Michael Ohl in seinem Buch "Die Kunst der Benennung". Er ist Insektenforscher, Taxonom, also Spezialist für Artenbestimmung am Naturkundemuseum in Berlin, und Evolutionsbiologe an der...

Sonntagsreden und keine Solidarität

BERLIN. (hpd) Klöster und Kirchen in der Schweiz und in Österreich weigern sich, Flüchtlinge aufzunehmen. Daran zeigt sich: wenn die vielbeschworene Nächstenliebe konkret wird, vergessen die Kirchen ihre eigenen Ansprüche. Mahnende Zeigefinger und moralische Sprüche haben sie nur für "die Anderen".

Stimmen zur Wahl des neuen Präsidenten

BERLIN. (hpd) Am vergangenen Wochenende wurde Manfred Isemeyer zum Präsidenten des Trägervereins des hpd gewählt. Die Redaktion bat einige bekannte Persönlichkeiten aus der säkularen Szene um ein paar Worte zum Ergebnis dieser Wahl.

Seiten

Bund für Geistesfreiheit Aggregator abonnieren