Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

Folter als Strafe gegen Gotteslästerung

PARIS. Im Mai 2014, noch während des Prozesses gegen den saudischen Blogger Raif Badawi, verurteilt zu 1000 Peitschenhiebe und 10 Jahre Gefängnis für Debatten auf seinem Internetforum, schrieb die Internationale Vereinigung der Freidenker (AILP) über die juristischen Grundsätze dieses Prozesses.

18 Nobelpreisträger setzen sich für Raif Badawi ein

18 Nobelpreisträger schrieben einen offenen Brief an den französischen Universitätspräsidenten der saudi-arabischen KAUST-Universität, um den verurteilten Blogger zu unterstützen.

Die letzte, menschliche Aufgabe des Arztes

Uwe-Christian Arnold kommentiert in einem Gastbeitrag beim Tagesspiegel die Pläne der Bundesregierung, ein Gesetz zur Sterbehilfe zu beschließen.

Vorauseilend gehorsam

BERLIN. (hpd) Eine Seife, die bei Aldi-Süd im Angebot ist, wurde aus den Regalen entfernt. Der Grund: auf der Verpackung ist eine Moschee abgebildet. Und damit habe die Flüssigseife "Ombia – 1001 Nacht" Muslime in ihren religiösen Gefühlen verletzt.

Einflussnahme von Kultusministerin auf Behördenentscheidung?

Eine Pressemitteilung der "Kirches des Fliegenden Spagettimonsters" hinterfragt, ob die brandenburgische Kultusministerin unzulässig auf die Entscheidung einer Behörde Einfluss genommen hat.

Petition zur Streichung des "Gotteslästerungsparagraphen"

OBERWESEL. (hpd/gbs) Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags hat die Petition zur Streichung des sogenannten “Gotteslästerungsparagraphen” 166 StGB auf seiner Internetseite veröffentlicht. Die Petition kann ab sofort unterzeichnet werden.

Muslimische Radiosendung

Während säkulare Verbände und Vereine seit Jahren erfolglos um Mitsprache in Rundfunkräten und für eigene Sendungen kämpfen, wird es im Deutschlandradio ab März einen festen Sendeplatz für eine muslimische Radio-Sendung geben.

Kaninchenzüchter kritisieren Papst

Der Präsident des Zentralverbandes Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter, hat den Papst wegen seiner Äußerung, dass sich Katholiken nicht "wie die Karnickel vermehren" sollten, kritisiert.

Asylbewerber, Sony-Hack und ein hungriger Mörder

BERLIN. (hpd) In Schweden droht möglicherweise einem Nordkoreaner die Abschiebung nach China. Welche Chancen auf Asyl bestehen in westlichen Ländern? Weitere Themen: Technische Hintergründe des Hacker-Skandals: Ein Blick auf Internet und Intranet in Nordkorea; Nordkoreaner tötet mehrere Chinesen in der Grenzregion.

"Kirche muss glaubwürdiger werden"

Die Austrittswelle, die beiden Großkirchen seit einigen Jahren schwer zu schaffen macht, beruht vor allem an ihrer fehlenden Glaubwürdigkeit.

BfG protestiert gegen Papst-Aussage

Papst Franziskus, so die Nachrichtenagentur ANSA am 15. Januar, hat erklärt, dass jemand, der seine Mutter beleidigt, mit einem Faustschlag rechnen muss.

Wie hältst Du es mit dem Islam und den Muslimen?

BONN. (hpd) Spätestens seit den Anschlägen vom 11. September 2001 findet nicht nur in Deutschland eine hochgradig emotionale und ideologisch aufgeladene Debatte zur Einstellung gegenüber dem Islam und den Muslimen statt.

Predigtverbot für Priester nach "Pegida"-Auftritt

Dem Emmericher Pfarrer Paul Spätling wurde nach seiner Rede bei der "Pegida"-Demonstration in Duisburg die Predigtbefugnis entzogen.

Lehrer wegen religionskritischem Unterricht umgesetzt

Ein Philosophielehrer wurde offenbar wegen seiner religionskritischen Haltung aus einer österreichischen Abiturklasse entfernt.

Abschaffung von Blasphemie als Straftat

Bei change.org wurde eine Petition gestartet, in der die Abschaffung u.a. der Paragraphen gefordert wird, die Majestätsbeleidigung und Blasphemie unter Strafe stellen.

Das hpd-Telegramm

BERLIN. (hpd) Ab heute bietet der Humanistische Pressedienst einen neuen Service an: das hpd-Telegramm.

Evangelikale und Pegida in Sachsen

In der evangelikal geprägten Kirche Sachsens gibt es große Gemeinsamkeiten mit Pegida – wobei der Islam als gemeinsames Feindbild dient.

Ungleiche Verteilung nimmt weiter rasant zu

Die britische Organisation Oxfam teilte am Montag mit, dass ab dem kommenden Jahr das reichste Prozent der Weltbevölkerung mehr als die Hälfte des weltweiten Wohlstands besitzen wird.

Missbrauchs-Bericht der katholischen Kirche veröffentlicht

BERLIN. (hpd) Gestern hat das katholische Erzbistum Berlin einen Zwischenbericht zu Verdachtsfällen sexuellen Missbrauchs vorgelegt. Danach gab es 31 Anzeigen wegen sexuellem Missbrauch an Minderjährigen im Erzbistum Berlin.

Grünen plädieren für ein "interaktives" Modell

Am vergangenen Wochenende veranstaltete Bündnis 90 / Die Grünen einen religionspolitischen Kongress. Dabei wurde deutlich, dass die Partei für ein sog. "interaktives" Modell plädiert.

Seiten

Bund für Geistesfreiheit Aggregator abonnieren